Deckungsbeitrag

Differenz zwischen Erlösen und den zurechenbaren direkten Kosten. Er dient der Deckung aller weiteren, nicht vom jeweiligen Auftrag abhängigen Kosten und des Gewinns.

Erläuterung wichtiger Begriffe des Bauwesens mit Abbildungen. 2015.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Deckungsbeitrag — Der Deckungsbeitrag (engl. contribution margin) ist in der Kosten und Leistungsrechnung die Differenz zwischen den erzielten Erlösen (Umsatz) und den variablen Kosten. Es handelt sich also um den Betrag, der zur Deckung der Fixkosten zur… …   Deutsch Wikipedia

  • Deckungsbeitrag — Dẹ|ckungs|bei|trag, der (Wirtsch.): Teil des Verkaufserlöses, der die Stückkosten übersteigt; Bruttogewinn …   Universal-Lexikon

  • Deckungsbeitrag — Bezeichnung für die in Grenzkostenrechnungen und der ⇡ Einzelkostenrechnung ermittelten Bruttogewinne. Begriffsinterpretationen: 1. D. im Sinn der Grenzplankostenrechnung: ⇡ Grenzplankostenrechnung. 2. Überschuss der Einzelerlöse über die… …   Lexikon der Economics

  • Deckungsbeitrag — Dẹ|ckungs|bei|trag (Wirtschaft) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Deckungsbeitrag — Differenz zwischen Erlösen und den zurechenbaren direkten Kosten. Er dient der Deckung aller weiteren, nicht vom jeweiligen Auftrag abhängigen Kosten und des Gewinns …   Erläuterung wichtiger Begriffe des Bauwesens

  • Päckchen-Deckungsbeitrag — ⇡ Deckungsbeitrag eines ⇡ Kuppelprodukt Päckchens, d.h. eines Bündels von Kuppelproduktmengen, das technologisch zwangsläufig aus einem bestimmten Quantum des im Prozess der Kuppelproduktion aufzuspaltenden Ausgangsstoffs entsteht …   Lexikon der Economics

  • Relativer Deckungsbeitrag — Der Deckungsbeitrag ist in der Kosten und Leistungsrechnung die Differenz zwischen den erzielten Erlösen (Umsatz) und den variablen Kosten. Es handelt sich also um den Betrag, der zur Deckung der Fixkosten zur Verfügung steht. Der Deckungsbeitrag …   Deutsch Wikipedia

  • Spezifischer Deckungsbeitrag — Der Deckungsbeitrag ist in der Kosten und Leistungsrechnung die Differenz zwischen den erzielten Erlösen (Umsatz) und den variablen Kosten. Es handelt sich also um den Betrag, der zur Deckung der Fixkosten zur Verfügung steht. Der Deckungsbeitrag …   Deutsch Wikipedia

  • engpassbezogener Deckungsbeitrag — spezifischer Deckungsbeitrag; ⇡ absoluter Deckungsbeitrag bezogen auf die relevante Nutzung eines betrieblichen Engpasses, z.B. Deckungsbeitrag eines Erzeugnisses pro Minute Laufzeit einer Maschine mit knapper Kapazität, auf der alternativ auch… …   Lexikon der Economics

  • absoluter Deckungsbeitrag — für ein bestimmtes Kalkulations bzw. Bezugsobjekt gebildete Differenz zwischen direkt zurechenbaren Erlösen (⇡ Einzelerlöse) und direkt zurechenbaren Kosten (⇡ Einzelkosten). A.D. machen eine Aussage über die absolute Vorteilhaftigkeit des… …   Lexikon der Economics

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.