Bodenmechanik


Bodenmechanik
ist die Wissenschaft, die sich mit den mechanischen Eigenschaften des natürlichen Bodens befaßt. Als Boden wird dabei der von der Geologie als Lockergestein bezeichnete Stoff bezeichnet. Bodenarten sind z. B. Kies, Sand und Ton. Die Eigenschaften des Bodens, wie Scherfestigkeit, Zusammendrückbarkeit, Durchlässigkeit können nur experimentell ermittelt werden. Dafür sind bestimmte Versuchsgeräte entwickelt worden. Die theoretische Bodenmechanik umfasst Theorien, die das Stoffverhalten des Bodens unter bestimmten Beanspruchungen beschreiben. Sie stellt Berechnungsverfahren für die Ermittlung der Standsicherheit von Bauwerken auf bzw. im Baugrund und die Bemessung von Bauwerken, die durch Erddruck belastet oder gestützt werden, zur Verfügung.

Erläuterung wichtiger Begriffe des Bauwesens mit Abbildungen. 2015.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bodenmechanik — ist die Lehre von den physikalischen Eigenschaften des Bodens und seines Verhaltens als Baugrund (im Unterschied zum Fels: Felsmechanik). Sie untersucht die Bewegungen und Kräfte in Lockergesteinen bzw. Erdstoffen, insbesondere die Vorgänge bei… …   Deutsch Wikipedia

  • Bodenmechanik — Bodenmechanik,   Erdbaumechanik, Wissenschaft von den physikalischen Eigenschaften (besonders den elastischen und plastischen Eigenschaften, der Konsistenz, Zusammendrückbarkeit und Festigkeit) des Erdbodens sowie den Bewegungen und Kräften im… …   Universal-Lexikon

  • Bodenmechanik — ist die Wissenschaft, die sich mit den mechanischen Eigenschaften des natürlichen Bodens befaßt. Als Boden wird dabei der von der Geologie als Lockergestein bezeichnete Stoff bezeichnet. Bodenarten sind z. B. Kies, Sand und Ton. Die Eigenschaften …   Erläuterung wichtiger Begriffe des Bauwesens

  • Deutsche Gesellschaft für Bodenmechanik — Die Deutsche Gesellschaft für Bodenmechanik (Degebo) wurde am 7. Dezember 1928 zur Koordinierung der deutschen Forschung in der Geotechnik von Vertretern staatlicher Stellen (Reichsverkehrsministerium mit deren Abteilung Wasserstraßen, Reichsbahn …   Deutsch Wikipedia

  • Konsolidation (Bodenmechanik) — Konsolidation (auch: Konsolidierung) bezeichnet in der Bodenmechanik die zeitlich verzögerte Zusammendrückung des Bodens infolge einer Lasterhöhung. Ursache ist die behinderte Fließbewegung des im Zuge der Verdichtung ausgepressten Porenwassers.… …   Deutsch Wikipedia

  • Kohäsion (Bodenmechanik) — Unter Kohäsion, auch Haftfestigkeit versteht die Bodenmechanik die zusammenhaltenden Kräfte in bindigen Böden. Sie ist nur bei Böden merklich, die sehr kleine Körner enthalten, bei denen also die Oberflächeneigenschaften der Einzelkörner die… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste bedeutender Ingenieure — Siehe auch: Liste von Erfindern, Liste der Biographien, Kategorie:Ingenieur, Erfinder, Konstrukteur, Liste Persönlichkeiten der Elektrotechnik Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W …   Deutsch Wikipedia

  • Karl von Terzaghi — im Alter von 43 Jahren Karl von Terzaghi (Karl Anton Terzaghi Edler von Pontenuovo)[1] (* 2. Oktober 1883 in Prag; † 25. Oktober 1963 in Winchester (Massachusetts)) gilt als der Begründer der modernen, wissenschaftlichen B …   Deutsch Wikipedia

  • Terzaghi — Karl von Terzaghi im Alter von 43 Jahren Karl von Terzaghi (Karl Anton Terzaghi Edler von Pontenuovo)[1] (* 2. Oktober 1883 in Prag; † 25. Oktober 1963 in Winchester (Massachusetts)) gilt als der Begründer der modernen, wissenschaftlichen… …   Deutsch Wikipedia

  • Hanns Simons — (* 18. April 1925 in Leningrad; † 20. September 1984 in Braunschweig) war ein deutscher Bauingenieur und Professor an der TU Braunschweig. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Schriften 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.