Bereitschaftskosten


Bereitschaftskosten

Erläuterung wichtiger Begriffe des Bauwesens mit Abbildungen. 2015.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bereitschaftskosten — Bereitschaftskosten,   für Bereithaltung von Kapazität entstehende fixe Kosten (z. B. Abschreibungen, Zinsen, Raumkosten). Bereitschaftskosten entstehen im Gegensatz zu den Leistungskosten unabhängig davon, ob die Kapazitäten genutzt werden oder… …   Universal-Lexikon

  • Bereitschaftskosten — Fixe und Variable Kosten Die Fixen Kosten (auch Bereitschaftskosten, zeitabhängige Kosten oder beschäftigungsunabhängige Kosten) sind ein Teil der Gesamtkosten, welche hinsichtlich der Änderung einer betrachteten Bezugsgröße (in der Regel… …   Deutsch Wikipedia

  • Bereitschaftskosten — 1. Begriff: ⇡ Kosten, die unabhängig von der konkret realisierten Ausnutzung von Kapazität und Betriebsbereitschaft in gleicher Höhe anfallen und nur mittels gesonderter (Investitions bzw. Desinvestitions )Dispositionen verändert werden können.… …   Lexikon der Economics

  • Bereitschaftskosten — Gemeinkosten …   Erläuterung wichtiger Begriffe des Bauwesens

  • Remanenzkosten — Kostenremanenz bezeichnet im Rechnungswesen das häufig zu beobachtende Phänomen, dass die Kosten bei einem rückläufigen Beschäftigungsgrad nicht im gleichen Maße sinken, in dem sie zuvor bei zunehmender Beschäftigung angestiegen sind. Die höheren …   Deutsch Wikipedia

  • Fixe Kosten — Fixe und Variable Kosten Die Fixen Kosten (auch Bereitschaftskosten, zeitabhängige Kosten oder beschäftigungsunabhängige Kosten) sind ein Teil der Gesamtkosten, welche hinsichtlich der Änderung einer betrachteten Bezugsgröße (in der Regel… …   Deutsch Wikipedia

  • Fixkosten — Fixe und Variable Kosten Die Fixen Kosten (auch Bereitschaftskosten, zeitabhängige Kosten oder beschäftigungsunabhängige Kosten) sind ein Teil der Gesamtkosten, welche hinsichtlich der Änderung einer betrachteten Bezugsgröße (in der Regel… …   Deutsch Wikipedia

  • Intervallfixe Kosten — Fixe und Variable Kosten Die Fixen Kosten (auch Bereitschaftskosten, zeitabhängige Kosten oder beschäftigungsunabhängige Kosten) sind ein Teil der Gesamtkosten, welche hinsichtlich der Änderung einer betrachteten Bezugsgröße (in der Regel… …   Deutsch Wikipedia

  • Kostenremanenz — bezeichnet im Rechnungswesen das häufig zu beobachtende Phänomen, dass die Kosten bei einem rückläufigen Beschäftigungsgrad nicht im gleichen Maße sinken, in dem sie zuvor bei zunehmender Beschäftigung angestiegen sind. Die höheren Kosten werden… …   Deutsch Wikipedia

  • Leerkosten — Als Leerkosten (engl. idle cost, non necessary cost) bezeichnet man in der Betriebswirtschaftslehre einen Teil der Fixkosten. Der Begriff gehört zur Teilkostenrechnung. Es handelt sich dabei gedanklich um fixe Kosten, die aufgrund nicht genutzter …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.