Baugrunddynamik

liefert die Grundlagen für die Bemessung dynamisch belasteter Fundamente (Maschinenfundamente), die Bestimmung dynamischer Bodenkennwerte und die dynamische Untersuchung des Bodens vor Ort und im Labor.

Erläuterung wichtiger Begriffe des Bauwesens mit Abbildungen. 2015.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Baugrunddynamik — liefert die Grundlagen für die Bemessung dynamisch belasteter Fundamente (Maschinenfundamente), die Bestimmung dynamischer Bodenkennwerte und die dynamische Untersuchung des Bodens vor Ort und im Labor …   Erläuterung wichtiger Begriffe des Bauwesens

  • Hans Lorenz (Bauingenieur) — Hans Lorenz (eigentlich Johannes) (* 25. Oktober 1905 in Graz; † 1996) war ein deutscher Professor für Grundbau und Bodenmechanik an der Technische Universität Berlin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Ehrungen 3 Schriften …   Deutsch Wikipedia

  • Stavros Savidis — (griechisch Σταύρος Σαββίδης, * 11. September 1944 in Athen) ist ein griechischer Bauingenieur für Geotechnik, Professor an der TU Berlin. Savidis, der Sohn eines Juristen, studierte nach dem Abitur 1962 an der Deutschen Schule in Athen bis… …   Deutsch Wikipedia

  • Bettungszahl — Bettungszahl,   Bettungsziffer, Baugrunddynamik: eine bodenmechanische Kennzahl; sie gibt das Verhältnis zwischen Sohldruck (Pressung in der Aufstandsfläche) und Einsenkung (Setzung) des Gründungskörpers in den Baugrund an; sie ist abhängig vom… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.